Übersicht
15th Aug

2013

13Eating-couscous

Backpacking und Work-and-Travel: Reisen und Studieren

Für einige Studenten bietet sich während der Zeit ihres Studiums die Möglichkeit, eine Auszeit von der Universität zu nehmen und für eine befristete Zeit auf Reisen zu gehen. An vielen deutschen und österreichischen Universitäten ist es in bestimmten Studiengängen möglich, ein sogenanntes Sabbatjahr einzulegen: Der Student belegt dazu in den Semestern vor dem eigentlichen Sabbatjahr mehrere Veranstaltungen – mehr als er eigentlich müsste. So hat er im späteren Verlauf des Studiums weniger zu tun und kann sich ein oder sogar zwei Semester Zeit nehmen, um die Welt zu erkunden. Wann schon hat man im späteren Berufsleben mit evtl. sogar einer Familie die Möglichkeiten, noch einmal auf eigene Faust auf Reisen zu gehen? Auch im Rahmen eines Auslandsstudiums bietet es sich oft an, nach der Vorlesungszeit noch ein wenig Zeit für das Reisen einzuplanen, um so die Schönheit des fremden Landes kennen zu lernen.

thumbEinige Studentenportale berichten in ihren News immer wieder über die Möglichkeiten des Reisens. Es wird deutlich, dass vor allem das Backpacking für Studenten äußerst attraktiv ist und bei vielen Interessenten Zuspruch findet. Die Vorteile sind klar: Der Student bereist ein oder mehrere Länder und nimmt günstige Übernachtungs- und Verpflegungsmöglichkeiten in Anspruch. Es lässt sich kaum günstiger Reisen. Wichtig für das Backpacking: Die reisenden Studenten dürfen nur das mitnehmen, was sie auch tatsächlich während ihrer Reise benötigen. Jedes unnötige Pfund Gepäck kann auch schon auf kürzeren Wanderetappen zur unerträglichen Last werden. Auf der Backpacking-Tour stehen den Reisenden unterschiedliche Übernachtungsmöglichkeiten zur Auswahl. In den südlichen Ländern ist das Camping oft eine bevorzugte und sehr kostensparende Möglichkeit des Nächtigens: Vom Frühjahr bis in die späten Herbstmonate lässt es sich an der freien Luft übernachten. Wer nicht jeden Tag das Zelt mittragen und aufbauen möchte, der kann die kostengünstigen Jugendherbergen und Hostels in Anspruch nehmen. Für meist nur einen geringen Aufpreis gibt es sogar ein ausgewogenes Frühstück inklusive.

13Eating-couscous

Für einige Studenten ist es unumgänglich, das Reisen mit dem Arbeiten zu verbinden: Nur so können sie die anfallenden Kosten für Reise und Unterkunft bewältigen. In dieser Kombination sprechen wir von „Work and Travel“. Individuelle Formen des Reisens ermöglichen eine Kombination aus Backpacking-Touren und Work and Travel-Komponenten. Viele Universitäten haben einen Asta-Reiseservice, der über die jeweils besten und kostengünstigsten Formen des Reisens berät und informiert.

Eine andere Möglichkeit um es billig (und dabei auch noch exclusief) zu halten, ist um nicht nur in restaurants zu essen. Versuche auch mahl verbindung zu machen mit der lokalen Bevölkerung. Super geil und kostenbesparend!

Share This :