Übersicht
20th Mai

2013

Abschaffung der Studiengebühren führt zu finanziellen Engpässen an den Universitäten

In vielen Bundesländern in Deutschland sind sie nun endlich zur Freude vieler Studenten Geschichte –Die Studiengebühren. Diejenigen Studenten, die die Gebühren noch entrichten mussten, bekommen diese selbstverständlich nicht erstattet. Falls ein Kredit aufgenommen werden mussten, sind die Studenten weiterhin nach Ablauf der Karenzphase, d.h. in der Regel nach Abschluss oder Abbruch des Studiums, dazu verpflichtet, diesen zurück zu zahlen. Die Studiengebühren sind zu einem großen Teil in die universitären Einrichtungen geflossen. Den plötzlichen Wegfall dieser gewohnten Einnahmequelle bekommen die Unis nun hart zu spüren. Vor allem in einigen Forschungsbereichen und auch in den Einrichtungen der Unis müssen jetzt Abstriche und Einsparungen gemacht werden. Ist es das, was die Studenten wollten? Die Seminare platzten aus allen Nähten, weil besonders für die begehrten Studienplätze aus finanziellen Gründen kein weiteres Lehrpersonal eingestellt werden kann. Studienplätze fallen weg oder können zumindest nicht weiter ausgebaut werden: Die Kehrseite einer Medaille, die nun aber niemand sehen möchte.

Share This :